Namibia, das Afrika-Erlebnis schlechthin

Namibia ist ein Staat im Süden des afrikanischen Kontinents an der atlantischen Westküste. Die ehemalige deutsche Kolonie trug seinerzeit den Namen Deutsch-Südwestafrika und von den rund zwei Millionen Einwohnern sind etwa 20.000 deutschstämmig. So gilt neben der Amtssprache Englisch unter anderem auch Deutsch als eine der Nationalsprachen. Das Land ist zwar mehr als doppelt so groß wie Bundesrepublik, aber dafür extrem dünn besiedelt – der Großteil der Bevölkerung lebt in den Städten oder im fruchtbaren Norden.

Namib

Wer in Namibia seinen Urlaub plant, der sollte sich darauf einstellen, dass hier im großen und ganzen ein recht heißes und trockenes Klima herrscht. Eine Ausnahme mag die Küste bilden, jedoch werden im Landesinneren selbst in den Wintermonaten Temperaturen von über 20 Grad erreicht. Nachts fällt jedoch das Thermometer auf Null Grad. Dabei gilt es zu beachten, dass auf der Südhalbkugel die Jahreszeiten den unsrigen umgekehrt sind. So wird es zwischen Oktober und Februar mit Durchschnittstemperaturen von knapp über 30 Grad am wärmsten, während Juni und Juli die kältesten Monate sind. Allerdings gibt es auch im Winter die niedrigsten Niederschlagsmengen. So gesehen scheint die beste Reisezeit etwa zwischen Mai und August zu liegen, denn dann regnet es am wenigsten und die Temperaturen sind angenehm warm.

Ein Urlaub in Namibia verspricht viel Exotik und Landschaften, die einem den Atem rauben. Und diese weisen eine große Vielfalt auf. Während sich im Westen die älteste Wüste Namib auf einer rund 1.500 Kilometern Länge und etwa 100 Kilometern Breite erstreckt, findet man im Nordosten des Landes eineFish river canyon grüne Landschaft. Im Süden wiederum befindet sich die weltweit zweitgrößte Schlucht – der Fish River Canyon, der stellenweise bis 550 Metern tief ist und eine Länge von ca. 160 Kilometern hat. Er ist Teil eines Nationalparks, von denen es in Namibia insgesamt über 10 gibt. In ihnen kann der Besucher nicht nur die überwältigende Naturlandschaften erleben, sondern auch wilde Tiere, denen man hierzulande nur in einem ZOO begegnen kann. In diesem Zusammenhang soll insbesondere der rund 22.000 Quadratkilometer große Etosha Nationalpark im Norden Namibias erwähnt werden. Solche Exoten wie Löwen, Nashörner oder Elefanten in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben ist hier keine Seltenheit, wobei die Chancen dafür während der Trockenzeit am größten sind.

Nur für Badeurlaub viel zu schade: Korsika

Inselurlaub ist eine feine Sache und in Europa mangelt es diesbezüglich auch nicht an attraktiven Zielen.Korsika Auch unser Nachbarland Frankreich kann uns zum Beispiel mit Korsika durchaus etwas bieten. Diese Mittelmeerinsel liegt vor der Westküste Italiens, nördlich von Sardinien und ist mit rund 8.600 Quadratkilometern die viertgrößte im Mittelländischen Meer. Da etwa ein Drittel der über 1.000 Kilometer langen Küste aus Strand besteht, ist Korsika nicht zuletzt eine sehr geeignete Destination für einen erholsamen Badeurlaub. Besonders schöne Sandstrände findet man an der Ostküste, beispielsweise in Favone mit seichtem Wasser und einer ca. 700 Meter breiten Sandbucht. Zu empfehlen ist ferner der weißer Sandstrand von Cannella mit dem kristallklarem Wasser, der auch für Familien mit Kindern eine gute Adresse ist. Herrliche Badestrände gibt es auch südlich von Bastia, auf denen man hier und da mal selbst in der Hochsaison ein einsames Plätzchen findet. Die Westküste ist dagegen für das typische Strandvergnügen weniger geschaffen, dafür spricht sie aber umso mehr Naturliebhaber und Sportler an. Dabei bieten die vielen Buchten für Taucher eine großartige Möglichkeit, um die Unterwasserwelt zu erkunden. Und die gewaltigen Felsformationen werden nicht nur den passionierten Landschaftsfotografen in Begeisterung versetzen.

Korsika ist insgesamt recht gebirgig, da mehr als 80 Prozent Bergland ist. Mit einer durchschnittlichen Höhe von fast 570 Metern ist sie gleichzeitig die gebirgigste Mittelmeerinsel. Nicht weniger als 50 derBerg auf Korsika Berge sind über 2.000 Meter hoch. Kein Wunder also, dass die Insel ein El Dorado für Bergsteiger und Kletterer ist. Ebenso beliebt ist sie ferner bei Golfern, Pferdefans und Wanderern, denen rund 2.000 Kilometer lange Wanderwege in fantastischen Naturlandschaften zur Verfügung stehen. Auch Gourmets werden die mediterrane Küche auf Korsika zu schätzen wissen. Neben Wurst und Fleisch sind es hier verschiedene Käsesorten, die zu den Spezialitäten zählen, wobei auf die Zugabe von Kräutern ein großer Wert gelegt wird. Um Kultur zu erleben, lohnt auf jeden Fall der Besuch in der an der Westküste gelegenen Hauptstadt Ajaccio. Besonders sehenswert dürfte hier etwa die Mitte des 19. Jahrhunderts von Napoleon III. errichtete Kaiserliche Kapelle sein. Eine Besichtigung wert ist aber auch die Notre-Dame-du-Mont-Carmel aus dem 17. Jahrhundert oder die alte Zitadelle.

Urlaub in Izmir

© Metin  / pixelio.de

© Metin / pixelio.de

Die Länder um das Mittelmeer, sind ein sehr attraktives Ziel, wenn man von einer Reise in ein sonniges, aber nicht zu weit entferntes Land träumt. Mit einem Flugzeug, kann jeder sein Wunschziel sehr schnell und relativ günstig erreichen. Dabei ist es sogar sehr gut für Körper und Seele, ab und zu dem Alltagstrott und auch dem Stress zu entfliehen, in dem man beschließt, nicht nur zu träumen, sondern einfach seine sieben Sachen packt und den Sehnsüchten folgt. Unzählige Menschen zieht es zu jeder Saison in die Stadt Izmir, an das Mittelmeer, in der Türkei. Hier herrscht das ganze Jahr über ein wunderbares Klima. Izmir lädt ein, mal die Seele baumeln zu lassen oder auf den Spuren der Vergangenheit zu wandeln.

Izmirs Vergangenheit

Die Stadt hat eine lange Geschichte. Schon 3000 Jahre vor Christus siedelten hier die ersten Menschen. Sogar der weltbekannte Dichter Homer, hatte hier einst seine Wirkungsstätte. Es wundert also nicht, dass dem Besucher hier viele historische Bauwerke einladen, doch Näheres darüber zu erfahren. So kann beispielsweise, direkt mitten in der Stadt, die antike Agora besucht werden. Fährt man etwas Außerhalb, findet der Reisende hier den legendären Tempel von Ephesos, in welcher einst die Pythia ihr Orakel verkündete.

Izmirs Strandpromenade

Sie ist wohl einer der Schönsten der Türkei. Hier lässt es sich wunderbar flanieren und unter Palmen, kann ein jeder seine Seele baumeln lassen oder er lässt seinen Blick über das Wasser der Ägäis schweifen. Unweit vom Strand ist der Saat Kulesi, ein Uhr-Turm im spätmaurischen Stil, welcher das Wahrzeichen der Stadt darstellt. Wenn der Besucher Appetit verspürt, kann er sich in unzähligen Restaurants oder Teestuben von türkischen Spezialitäten verwöhnen lassen.

Der Basar von Kemeralti

Wer bei seinem Urlaub in der Stadt viele orientalische Kuriositäten bewundern will, der sollte sich diesen Basar auf keinen Fall entgehen lassen. In diesem Marktviertel „unter den Arkaden“ findet der Gast unter anderem auch eine unheimlich große Auswahl an Goldschmuck. Gern und viel besucht sind dort auch die Teestuben, Sattelmacher, Gewürzhändler und Eisenschmiede.

Wo buchen

Für einen wundervollen Urlaub in Izmir, bietet Billigweg.de passende Lastminuteangebote, mit denen man unglaublich günstig und schnell reisen kann. Hier steht ein Reise-Expertenteam rund um die Uhr zur Verfügung.

Einen entspannenden Wellnessurlaub in Österreich verbringen

Viele Menschen haben einen stressigen Alltag, was mit ihrer Arbeit oder ihren täglichen Aufgaben zusammenhängen kann. Um sich von diesem täglichen Stress zu erholen, reicht es meist nicht aus, nur ein ruhiges Wochenende zu verbringen. Viele Menschen nutzen daher einen Wellnessurlaub zur Entspannung. Ein solcher Urlaub kann dabei unter anderem in Österreich genutzt werden, da es hierzulande ausreichend viele Angebote für das Wellness im Urlaub gibt!

Die Eigenschaften von einem Entspannungsurlaub

Wer sich für einen Wellnessurlaub in Österreich entscheiden sollte, der kann unterschiedliche Angebote und Leistungen erwarten. Die meisten Wellnesshotels bieten dabei erst einmal einen Bereich für das Spa an. Hier können die Gäste Saunen besuchen, sich massieren lassen, verschiedene Bäder nehmen oder auch eine Aromatherapie machen, um nur einige Beispiele zu nennen. Außerdem gibt es auch noch entspannende Aktivitäten an der frischen Luft, wie Wanderungen, Radtouren oder auch Yogaübungen. Diese Entspannungsvarianten sind zwar anstrengend, können aber für einige Menschen genau das Richtige sein, um den Alltag vergessen zu können. Selbstverständlich werden die ganzen Gäste des Hotels bei den Wellnessübungen von Trainern begleitet, die darauf achte, dass das Training richtig durchgeführt wird. Aber auch die Massagen oder die Aromatherapie werden von geschultem Personal durchgeführt. Mitunter gibt es in einem Wellnesshotel auch Programme für Kinder, sodass die Eltern sich entspannen können, während ihr Nachwuchs mit anderen Kindern spielt.

© InterDomizil GmbH

 

Den Wellnessurlaub in Österreich aussuchen und buchen

Selbstverständlich gibt es verschiedene Urlaubsmöglichkeiten für das Wellness in Österreich. Dementsprechend wichtig ist es, die ganzen Offerten zu vergleichen, um eine gute Auswahl treffen zu können. Eine Möglichkeit um die ganzen Urlaubsreisen nach Österreich gegeneinander abwiegen zu können, ist der Besuch von den passenden Internetseiten. Unter anderem ist es dabei möglich, den Wellnessurlaub bei Spatrex.de buchen zu können, wobei diese Aufgabe in relativ kurzer Zeit abgeschlossen werden kann! Wichtig bei der Buchung über das Internet zu beachten ist, dass dieser Vorgang früh genug durchgeführt wird, um auch sicher alle Offerten vergleichen zu können! Auf der anderen Seite kann aber auch ein Reisebüro aufgesucht werden, um hier Informationen zu einem entspannenden Urlaub in Österreich zu sammeln und die entsprechende Reise zu buchen. Die Informationen werden dem Kunden dabei bei einem Beratungsgespräch, aber auch in Form von Reisekatalogen geboten. Die Kosten, die in den Reisebüros anfallen, sind dabei aber meist höher als auf den Webseiten!

Das Ferienhaus als Urlaubsziel

Einen Urlaub in einem der vielen zur Verfügung stehenden Ferienhäuser zu buchen, gehört bei immer mehr Erholungssuchenden zur bevorzugten Art, Entspannung in den schönsten Tage des Jahres zu finden. Ob im Sommer oder im Winter, das Urlaubsziel in einem Ferienhaus zu genießen, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dafür sprechen viele Gründe.

Im Urlaub und doch zu Hause sein

Wenn man neue Gegenden kennen lernen will, den Alltag einmal hinter sich lassen will und sich dennoch auch im Urlaub wie zu Hause fühlen möchte, ist das Ferienhaus als Urlaubsziel geradezu perfekt. Insbesondere für Familien mit Kindern sind Ferienhäuser als Urlaubsdomizil bestens geeignet. Vielfach wird ein solches Urlaubsziel auch als Gelegenheit genutzt, wieder einmal Zeit mit den Großeltern oder anderen Verwandten zu verbringen oder aus besonderen Anlässen gemeinsam zu feiern. Genauso ideal ist dieses Urlaubsziel natürlich auch für Singles oder Pärchen, die ihren Urlaub mit Freunden verbringen wollen. Ein unschlagbares Argument für diese Art des Urlaubs sind die wesentlich geringeren Kosten, die für die Unterkunft anfallen. Meist ist in den Ferienhäusern viel Platz, so dass für jeden die Möglichkeit besteht, sich bei Bedarf auch einmal zurückziehen zu können. Getrennte Wohn- und Schlafräume schaffen die gleiche gemütliche Atmosphäre, wie man es von zu Hause gewohnt ist. In einer meist großzügig angelegten Küche wird die gemeinsame Zubereitung der Mahlzeiten im Urlaub sogar zum Vergnügen für die ganze Familie. Auch für die geliebten tierischen Familienmitlieder, von denen man sich im Urlaub nicht trennen möchte, kann man sich kaum ein besseres Urlaubsdomizil wünschen.

Urlaub im Ferienhaus professionell organisiert

Wo und zu welcher Zeit man seinen Traumurlaub in einem Ferienhaus verbringen möchte, kommt selbstverständlich auf die individuellen Gegebenheiten und Vorstellungen an. Die Möglichkeiten dafür sind nahezu unbegrenzt, egal ob man sich für einen Urlaub im eigenen Land oder im Ausland entscheidet. Jedoch sollte man lieber nichts dem Zufall überlassen und bei der Planung die Hilfe professioneller Anbieter, beispielsweise von Interchalet.com in Anspruch nehmen. Hier kann man aus unzähligen Angeboten Online oder vor Ort auswählen und wird ganz sicher das passende Haus als Oase der Entspannung finden.

Ägypten – ein Reise ins Land der Pharaonen

Nicolai Steinkamp  / pixelio.de

Nicolai Steinkamp / pixelio.de

Immer mehr Menschen wollen einen Urlaub in Ägypten verbringen und das zu Recht. Das Land am südlichen Mittelmeer, geprägt von antiken Monumenten, endlosen Stränden und orientalischen Städten fasziniert, lockt und verzaubert. Eine Reise nach Ägypten will dennoch gut geplant sein, hierbei hilft Eti.de, ein Spezialist für Reisen nach Ägypten.

Welcher Urlaub soll es sein?
So vielfältig wie das Land, so vielfältig sind die Urlaubsmöglichkeiten. Will man auf antiken Spuren wandeln und grandiose Ausgrabungen und Stätten wie die Pyramiden, das Grab des Tutanchamun, Luxor, Alexandria und Kairo besichtigen oder will man die Seele an einem der endlosen Strände baumeln lassen? Will man den Zauber des Landes vom Wasser aus auf einer Nilkreuzfahrt erkunden oder die Unterwasserwelt des Roten Meeres beim Schnorcheln und Tauchen erleben? Die Angebote sind vielfältig und Eti.de vermittelt mit größter Kompetenz all diese Reisen. Beliebt sind insbesondere auch Kombinationen aus Kultur- und Strandurlaub.

Tauchen Sie ein in das Reich aus 1001 Nacht, wandern Sie durch farbenprächtige, verführerisch duftende Bazare, lassen Sie sich von warmen, orientalischen Nächten verzaubern. Besuchen Sie monumentale Tempelanlagen, die Pyramiden, die Sphinx und spüren Sie die Pracht dieser uralten Hochkultur.
Reisen Sie auf einem Nilkreuzfahrtschiff nach Süden, bewundern Sie Luxor und Assuan, diese geschichtsträchtigen Orte mit ihren Monumenten der vergangenen Zeit.
Und mit all diesen kulturellen Eindrücken beschließen Sie Ihren Urlaub mit einem Badeaufenthalt am Roten Meer in einem der noblen Badeorte wie Sharm-El-Sheik oder Hurghada. Endlose Strände bieten Sonnenanbetern die perfekte Umgebung zum Ausspannen, atemberaubende Unterwasserwelten faszinieren Taucher und Schnorchler.
Das entspannte Leben dieser mondänen Badeorte verzaubert gleichermaßen.

Dennis Pflugradt  / pixelio.de

Dennis Pflugradt / pixelio.de

Was ist die beste Reisezeit?
Das Klima ist ganzjährig sehr angenehm, sodass man auch wunderbar den kalten, europäischen Wintermonaten entfliehen kann. Von November bis April fallen die Temperaturen nicht unter 20°C und die Wassertemperaturen nicht unter 21°C. In den Sommermonaten liegen die Temperaturen im Mittel über 30°C, die Wassertemperaturen bei sehr warmen 26°C – 28°C.