Traumziel nicht nur für Badefans: die Dominikanische Republik

Die Karibik steht für Traumurlaub pur und eines der beliebtesten Reiseziele in dieser Region ist zweifellos die Dominikanische Republik, abgekürzt auch Dom Rep. Der Inselstaat liegt neben Haiti auf der Insel Hispaniola, die zu den Großen Antillen gehört. Seine Fläche beträgt gut 48.000 Quadratkilometer und die Bevölkerungszahl knapp über 10 Millionen. Die Landessprache in der Dom Rep ist Spanisch, es wird jedoch ferner auch Englisch, Deutsch sowie Französisch gesprochen. Die Republik ist zum größten Teil gebirgig, lediglich im Osten und teils im Norden gibt es ebenes Land. Zu den höchsten Erhebungen, und zwar gleichzeitig in der gesamten Karibik, zählen die Dreitausender Pico Duarte, Loma La Pelona und Loma Rucilla. Somit ist die Dominikanische Republik nicht nur für Strandurlauber ein optimales Reiseziel, sondern auch Bergwanderer werden von der urwüchsigen Natur begeistert sein. Für Naturfreunde ist der Besuch in einem der Nationalparks sehr lohnenswert, etwa im Parque Nacional Armando Bermúdez, wo Pinienwälder und freilebende Papageien anzutreffen sind oder im Parque Nacional Monte Cristi, einem Trockengebiet mit Salzwiesen, welches von Vogelkolonien und Seekühen bevölkert wird.

Allerdings fehlt es in der Dom Rep auch nicht an herrlichen Stränden mit kristallklarem Wasser und schattenspendenden Palmen. Dabei zählen zu den beliebtesten Urlaubsorten solche wie Bavaro, Cabarete oder die Halbinsel Samana mit den Wasserfällen und einsamen Buchten. Sowohl Badeurlauber als auch Wassersportler finden in der Dom Rep genügend geeigneter Plätze, wobei Kiteboarding und (Wind-) Surfen dominieren dürften. Insgesamt herrscht hier ein tropisches Klima vor, doch ist es in den Bergen deutlich kühler, während es im Süden trockener ist. Die höchste Luftfeuchtigkeit gibt es an der Nordküste, wo auch die durchschnittliche Lufttemperatur bei knapp 30 Grad liegt. Die beste Reisezeit scheint zwischen Dezember und April zu liegen. Und wer gerne Wale beobachten möchte (in der Bucht Bahia de Samana), der sollte seine Reise für den Februar bzw. die erste März-Hälfte planen.

Karibik

Kaffeefans kommen in der Dom Rep auf ihre Kosten – dieses Getränk wird hier üblicherweise stark aufgebrüht und gut gesüßt genossen. Die einheimische Küche ist eher einfach, aber dennoch schmackhaft; in der Regel zählen dazu Reis und Geflügel, ferner auch Fisch und Meerestiere. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Dominikanischen Republik gehört der Ocean World Adventure Park in der Nähe von Puerto Plata. Es handelt sich um eine riesige Anlage, wo man exotische Vögel und Meeresbewohner nicht nur beobachten und füttern, sondern mit den Meerestieren sogar schwimmen kann. Zu weiteren Attraktionen zählen etwa ein tropischer Regenwald sowie ein schwimmendes Riff. Wer sich hingegen für schöne Bauten interessiert, dem sei beispielsweise die Kathedrale Primada de America Santa Maria la Menor in Santo Domingo, der Hauptstadt von Dom Rep, empfohlen. Die im 16. Jahrhundert errichtete und rund 3.000 Quadratmeter große Kathedrale ist die älteste in ganz Amerika.